Blumenerde, Petersilie, … Wie gutes Onlinemarketing sogar Mehrumsatz im stationären…

Blumenerde, Petersilie, … Wie gutes Onlinemarketing sogar Mehrumsatz im stationären Handel bringt – trotz Corona-Schließung.
Schönes Wetter. Erste Säh- und Pflanzzeit auf meiner Terrasse. Aber meine Blumenerde reicht nicht. Andere horten Klopapier, ich rationiere Blumenerde.

Dann die Idee: mal im Internet schauen, welche Gärtner liefern.
Und siehe da: „Wir liefern! Schnell und unkompliziert …“ steht auf der Homepage meines Stamm-Gärtners.

Ob das wirklich so „unkompliziert“ ist?

Wirklich: er hat kurzfristig eine extra Seite angelegt mit dem wichtigsten Sortiment & Preisen: Gemüsepflanzen (Eichblattsalat rot o. grün € 0,20), Balkon-Hängeerdbeeren (€ 0,80), Premium-Zwergobst, Blumen (Ranunkeln im 11 cm-Top € 2,50, Primeln, Hornveilchen, …) und verschieden Sorten Blumenerde.

Kurz angerufen wegen Bezahlung: „ganz einfach, wir legen Rechnung bei“. Kurze E-Mail geschickt mit meiner Wunschliste – kurz danach Bestätigung: Lieferung morgen im Wunschzeitraum. Ohne Mehrkosten.
So muss E-Commerce funktionieren: schnelle Reaktion, gute hilfreiche Informationen, Kundenproblem lösen.

Und: meine zwei Nachbarn bestellen gleich mit – ein Umsatz der ohne Corona vor Ort und ohne gutes Onlinemarketing nicht zustande gekommen wäre.

Lerneffekt 1:
E-Commerce erfordert in Krisenzeiten schnelle Reaktion, lohnt sich aber gerade dann.

Lerneffekt 2:
Mach es dem Kunden einfach und löse seine aktuellen Probleme (und kümmer Dich als Händler nicht nur um Deine eigenen)

Lerneffekt 3:
Ja, genau wenn man sich um Lerneffekt 1 und 2 kümmern, dann erzählen das Kunden auch weiter und es kommt zu Mehrumsatz – Krise hin oder her.

#onlinemarketing #umsatzmachenincoronazeiten #corona #stationärerhandel #lieferdienst #wirliefern #lerneffekt

Blumenerde, Petersilie, … Wie gutes Onlinemarketing sogar Mehrumsatz im stationären…

Blumenerde, Petersilie, … Wie gutes Onlinemarketing sogar Mehrumsatz im stationären Handel bringt – trotz Corona-Schließung.
Schönes Wetter. Erste Säh- und Pflanzzeit auf meiner Terrasse. Aber meine Blumenerde reicht nicht. Andere horten Klopapier, ich rationiere Blumenerde.

Dann die Idee: mal im Internet schauen, welche Gärtner liefern.
Und siehe da: „Wir liefern! Schnell und unkompliziert …“ steht auf der Homepage meines Stamm-Gärtners.

Ob das wirklich so „unkompliziert“ ist?

Wirklich: er hat kurzfristig eine extra Seite angelegt mit dem wichtigsten Sortiment & Preisen: Gemüsepflanzen (Eichblattsalat rot o. grün € 0,20), Balkon-Hängeerdbeeren (€ 0,80), Premium-Zwergobst, Blumen (Ranunkeln im 11 cm-Top € 2,50, Primeln, Hornveilchen, …) und verschieden Sorten Blumenerde.

Kurz angerufen wegen Bezahlung: „ganz einfach, wir legen Rechnung bei“. Kurze E-Mail geschickt mit meiner Wunschliste – kurz danach Bestätigung: Lieferung morgen im Wunschzeitraum. Ohne Mehrkosten.
So muss E-Commerce funktionieren: schnelle Reaktion, gute hilfreiche Informationen, Kundenproblem lösen.

Und: meine zwei Nachbarn bestellen gleich mit – ein Umsatz der ohne Corona vor Ort und ohne gutes Onlinemarketing nicht zustande gekommen wäre.

Lerneffekt 1:
E-Commerce erfordert in Krisenzeiten schnelle Reaktion, lohnt sich aber gerade dann.

Lerneffekt 2:
Mach es dem Kunden einfach und löse seine aktuellen Probleme (und kümmer Dich als Händler nicht nur um Deine eigenen)

Lerneffekt 3:
Ja, genau wenn man sich um Lerneffekt 1 und 2 kümmern, dann erzählen das Kunden auch weiter und es kommt zu Mehrumsatz – Krise hin oder her.

#onlinemarketing #umsatzmachenincoronazeiten #corona #stationärerhandel #lieferdienst #wirliefern #lerneffekt

Post aus Instagram ansehen ⇒

Wie Social Media Know-How in der Krisenkommunikation hilft. Wie pflegt…

Wie Social Media Know-How in der Krisenkommunikation hilft.

Wie pflegt mitten in der Corona-Krise die Kundenbeziehung und hält sich so seine Kunden? Wie findet man vielleicht sogar neue?
Vier Lerneffekte aus den gerade online gegangenen Artikel dazu:

1. Nicht nur werben, sondern helfen (Mehrwert, Nutzen bieten)
2. Authentisch bleiben
3. Den Gemeinschaftsgedanken adressieren und stärken
4. Positiver emotionaler Anker sein mitten im Sturm.

Das waren schon immer wichtige Ansätze in Facebook, Instagram und Co. Jetzt lässt sich dieses Social Media Know-How weit über die Grenzen von Social Media Kanälen hinaus anwenden: in der gesamten Krisenkommunikation.

Damit Ihr Unternehmen gut durch die Krise kommt und langfristig gestärkt wird.

https://www.thomas-hoerner.de/social-media-know-how-fuer-die-krisenkommunikation-waehrend-corona

#socialmediamarketing #krisenkommunikation #lerneffekt

Wie Social Media Know-How in der Krisenkommunikation hilft. Wie pflegt…

Wie Social Media Know-How in der Krisenkommunikation hilft.

Wie pflegt mitten in der Corona-Krise die Kundenbeziehung und hält sich so seine Kunden? Wie findet man vielleicht sogar neue?
Vier Lerneffekte aus den gerade online gegangenen Artikel dazu:

1. Nicht nur werben, sondern helfen (Mehrwert, Nutzen bieten)
2. Authentisch bleiben
3. Den Gemeinschaftsgedanken adressieren und stärken
4. Positiver emotionaler Anker sein mitten im Sturm.

Das waren schon immer wichtige Ansätze in Facebook, Instagram und Co. Jetzt lässt sich dieses Social Media Know-How weit über die Grenzen von Social Media Kanälen hinaus anwenden: in der gesamten Krisenkommunikation.

Damit Ihr Unternehmen gut durch die Krise kommt und langfristig gestärkt wird.

https://www.thomas-hoerner.de/social-media-know-how-fuer-die-krisenkommunikation-waehrend-corona

#socialmediamarketing #krisenkommunikation #lerneffekt

Post aus Instagram ansehen ⇒

Corona : Zweite Chance für Regionalportale? Bisher musste mal eigentlich…

Corona : Zweite Chance für Regionalportale?

Bisher musste mal eigentlich sagen: lokale Marktplätze waren eigentlich weitgehend gescheitert. Corona könnte das ändern.

Was hatten Regionalportale bisher keinen Erfolg?
A. Händler haben kaum mitgemacht. Oder sich nicht drum gekümmert.
B. Kunden haben regional wenig online eingekauft ( kaum Mehrwert in lokalen Marktplätzen gesehen). Was sich gerade ändert?

Lerneffekt 1: Das Kaufverhalten der Kunden. Sie gewöhnen sich daran, auch bei Geschäften vor Ort im Internet einzukaufen.

Lerneffekt 2: So kommen stationäre Händler unter Druck, sich endlich um Onlinemarketing u. E-Commerce zu kümmern (haben Experten schon lange empfohlen). Lerneffekt 3: Regionalportale wittern ihre Chance. Lozuka sagt, dass sie für Regionen in 24 Stunden lokale Marktplätze bauen und Händlern zur Verfügung stellen, Alzura bietet Software für Marktplätze (& Shops) kostenfrei. Atalanda verspricht in FB nur 2 Std. Einrichtungszeit (bei nur 1 Lebensmittelhändler plus Kurierdienst am Ort). Auch Shopify oder Shopware sind kräftig aktiv). Es bleibt spannend: bietet Corona den lokalen Marktplätzen eine zweite Chance – oder nur ein verzögertes Sterben?

#lokalermarktplatz #regionalmarktplatz #regionaleportale #marktplätze #stationärerhandel #regionalerhandel #coronakrise #lerneffekt

Corona : Zweite Chance für Regionalportale? Bisher musste mal eigentlich…

Corona : Zweite Chance für Regionalportale?

Bisher musste mal eigentlich sagen: lokale Marktplätze waren eigentlich weitgehend gescheitert. Corona könnte das ändern.

Was hatten Regionalportale bisher keinen Erfolg?
A. Händler haben kaum mitgemacht. Oder sich nicht drum gekümmert.
B. Kunden haben regional wenig online eingekauft ( kaum Mehrwert in lokalen Marktplätzen gesehen). Was sich gerade ändert?

Lerneffekt 1: Das Kaufverhalten der Kunden. Sie gewöhnen sich daran, auch bei Geschäften vor Ort im Internet einzukaufen.

Lerneffekt 2: So kommen stationäre Händler unter Druck, sich endlich um Onlinemarketing u. E-Commerce zu kümmern (haben Experten schon lange empfohlen). Lerneffekt 3: Regionalportale wittern ihre Chance. Lozuka sagt, dass sie für Regionen in 24 Stunden lokale Marktplätze bauen und Händlern zur Verfügung stellen, Alzura bietet Software für Marktplätze (& Shops) kostenfrei. Atalanda verspricht in FB nur 2 Std. Einrichtungszeit (bei nur 1 Lebensmittelhändler plus Kurierdienst am Ort). Auch Shopify oder Shopware sind kräftig aktiv). Es bleibt spannend: bietet Corona den lokalen Marktplätzen eine zweite Chance – oder nur ein verzögertes Sterben?

#lokalermarktplatz #regionalmarktplatz #regionaleportale #marktplätze #stationärerhandel #regionalerhandel #coronakrise #lerneffekt

Post aus Instagram ansehen ⇒

Corona-Strategie Onlinemarketing für stationären Handel & Gastronomie. Ein paar schnelle…

Corona-Strategie Onlinemarketing für stationären Handel & Gastronomie.

Ein paar schnelle Lerneffekte für jetzt wichtige Aktivitäten:

Lerneffekt 1: Kunden binden.
Jetzt noch intensiver über Social Media kommunizieren, Messenger nutzen, E-Mail Marketing einsetzen – um das persönliche Gespräch vor Ort durch virtuelle Wege zu ersetzen und so Kunden zu binden.
Lerneffekt 2: Kunden gewinnen
Local SEO machen. Google My Business Eintrag optimieren und Nachrichtenfunktion dort intensiv nutzen, gut sichtbare Informationen auf Website sicherstellen (auch und gerade jenseits der Startseite), Kontaktdaten wie Telefon, WhatsApp, etc. überall im Internet gut sichtbar kommunizieren und diebezügliche Einträge in Verzeichnissen prüfen, regionale Google-Anzeigen überlegen, mit lokalen Influencer kooperieren, … Das nur kurz gefasst einige schnelle Maßnahmen, zu finden auch in meinem neuen Beitrag https://www.thomas-hoerner.de/corona-strategie-regionales-onlinemarketing-fuer-stationaere-laeden

Wohl dem der Expertenratschläge früher schon berücksichtigt hatte und jetzt nicht bei Null anfangen muss.
#stationärerhandel #gastronomie #coronastrategie #onlinemarketingstrategie #onlinekundenbindung #neukundentrotzcorona #lerneffekt

Corona-Strategie Onlinemarketing für stationären Handel & Gastronomie. Ein paar schnelle…

Corona-Strategie Onlinemarketing für stationären Handel & Gastronomie.

Ein paar schnelle Lerneffekte für jetzt wichtige Aktivitäten:

Lerneffekt 1: Kunden binden.
Jetzt noch intensiver über Social Media kommunizieren, Messenger nutzen, E-Mail Marketing einsetzen – um das persönliche Gespräch vor Ort durch virtuelle Wege zu ersetzen und so Kunden zu binden.
Lerneffekt 2: Kunden gewinnen
Local SEO machen. Google My Business Eintrag optimieren und Nachrichtenfunktion dort intensiv nutzen, gut sichtbare Informationen auf Website sicherstellen (auch und gerade jenseits der Startseite), Kontaktdaten wie Telefon, WhatsApp, etc. überall im Internet gut sichtbar kommunizieren und diebezügliche Einträge in Verzeichnissen prüfen, regionale Google-Anzeigen überlegen, mit lokalen Influencer kooperieren, … Das nur kurz gefasst einige schnelle Maßnahmen, zu finden auch in meinem neuen Beitrag https://www.thomas-hoerner.de/corona-strategie-regionales-onlinemarketing-fuer-stationaere-laeden

Wohl dem der Expertenratschläge früher schon berücksichtigt hatte und jetzt nicht bei Null anfangen muss.
#stationärerhandel #gastronomie #coronastrategie #onlinemarketingstrategie #onlinekundenbindung #neukundentrotzcorona #lerneffekt

Post aus Instagram ansehen ⇒

Aktuell wichtig für alle regionalen Unternehmen: Sonderregelung wegen Corona: Sie…

Aktuell wichtig für alle regionalen Unternehmen:

Sonderregelung wegen Corona: Sie dürfen „Lieferung“, „ToGo“ und ähnliches vorübergehend in Ihrem Firmennamen integrieren. Das sollte jeder (der liefern kann) jetzt sofort in Google My Business eintragen.

https://onlinemarketing.de/news/google-sonderregelung-corona-restaurants-liefer-takeout-option-business-namen

Aktuell wichtig für alle regionalen Unternehmen: Sonderregelung wegen Corona: Sie…

Aktuell wichtig für alle regionalen Unternehmen:

Sonderregelung wegen Corona: Sie dürfen „Lieferung“, „ToGo“ und ähnliches vorübergehend in Ihrem Firmennamen integrieren. Das sollte jeder (der liefern kann) jetzt sofort in Google My Business eintragen.

https://onlinemarketing.de/news/google-sonderregelung-corona-restaurants-liefer-takeout-option-business-namen

Post aus Instagram ansehen ⇒

Sonne & ein Glas Tee – ein guter Rahmen zum…

Sonne & ein Glas Tee – ein guter Rahmen zum Pläne schmieden. Wenn auch aus sehr unschönen (ja: in wahrsten Sinne katastrophalen) Grund.

Ja, wir haben alle Probleme. Aber lasst uns als Unternehmer, Manager oder Freiberufler jetzt das tun, was wir am besten können: Pläne machen, Strategien entwickeln (und konsequent umsetzen!), und das immer wieder anpassen an veränderte Rahmenbedingungen (in Job und privat). Und nein: das „macht die (teils ja existenziellen) Probleme nicht weg“. Und nein, Sonne und Tee machen auch „nicht alles gut“. Aber sie schaffen (zumindest bei mir) eine Atmosphäre, gut denken und planen zu können (das war vor Corona so, ist jetzt so und auch danach). Und das ist das sinnvollste, was wir tun können (jeder für sich, für die Wirtschaft und für die Gesellschaft, die ja am Ende das Gesundheitswesen dadurch finanziert, dass wir unseren Job tun). Also: Ärmel hochkrempeln und das Wichtigste tun.
Auf dass jeder von Euch die beste Strategie für seine persönliche und die Lage seines Unternehmens finden möge, wie immer das aussieht.
Und: bleibt gesund.

Sonne & ein Glas Tee – ein guter Rahmen zum…

Sonne & ein Glas Tee – ein guter Rahmen zum Pläne schmieden. Wenn auch aus sehr unschönen (ja: in wahrsten Sinne katastrophalen) Grund.

Ja, wir haben alle Probleme. Aber lasst uns als Unternehmer, Manager oder Freiberufler jetzt das tun, was wir am besten können: Pläne machen, Strategien entwickeln (und konsequent umsetzen!), und das immer wieder anpassen an veränderte Rahmenbedingungen (in Job und privat). Und nein: das „macht die (teils ja existenziellen) Probleme nicht weg“. Und nein, Sonne und Tee machen auch „nicht alles gut“. Aber sie schaffen (zumindest bei mir) eine Atmosphäre, gut denken und planen zu können (das war vor Corona so, ist jetzt so und auch danach). Und das ist das sinnvollste, was wir tun können (jeder für sich, für die Wirtschaft und für die Gesellschaft, die ja am Ende das Gesundheitswesen dadurch finanziert, dass wir unseren Job tun). Also: Ärmel hochkrempeln und das Wichtigste tun.
Auf dass jeder von Euch die beste Strategie für seine persönliche und die Lage seines Unternehmens finden möge, wie immer das aussieht.
Und: bleibt gesund.

Post aus Instagram ansehen ⇒

Wohl dem SEO, der auch für Klopapier optimiert hat ;-)…

Wohl dem SEO, der auch für Klopapier optimiert hat 😉 Wie oft sucht Ihr in Google nach „klopapier“. Nun ja, soooo sinnvoll ist das ja auch eigentlich nicht. Aber wenn man sich Google Trends zu diesem Suchwort anschaut, glaubt man es fast genauso wenig wie die Sinnhaftigkeit von Hamsterkäufen: Das Suchvolumen zum Suchbegriff „klopapier“ ist wirklich exponentiell angestiegen.

Lerneffekt 1:
Erstmal Gratulation an alle SEO-Expertinnen und Experten dieser Welt, die schon vor Corona auch auch so einen Suchbegriff hin optimiert haben.

Denkbarer Lerneffekt 2:
Es wäre echt interessant, wenn Google mal eine Auswertungen machen würde, ob sich bei dieser Suchanfrage ein bestimmter Menschentyp erkennen lässt (Alter, Interessen, Bildung, sonstiges Onlineverhalten, …). Nein, nicht dass ich diese Daten-Sammelei von Google, Facebook & Co. wirklich gut heißen würde … aber interessant wäre das jetzt schon … Klopapierige Grüße an Euch alle (ich rate mal: im Home-Office ;-)) #klopapier #seo #googletrends

Wohl dem SEO, der auch für Klopapier optimiert hat ;-)…

Wohl dem SEO, der auch für Klopapier optimiert hat 😉 Wie oft sucht Ihr in Google nach „klopapier“. Nun ja, soooo sinnvoll ist das ja auch eigentlich nicht. Aber wenn man sich Google Trends zu diesem Suchwort anschaut, glaubt man es fast genauso wenig wie die Sinnhaftigkeit von Hamsterkäufen: Das Suchvolumen zum Suchbegriff „klopapier“ ist wirklich exponentiell angestiegen.

Lerneffekt 1:
Erstmal Gratulation an alle SEO-Expertinnen und Experten dieser Welt, die schon vor Corona auch auch so einen Suchbegriff hin optimiert haben.

Denkbarer Lerneffekt 2:
Es wäre echt interessant, wenn Google mal eine Auswertungen machen würde, ob sich bei dieser Suchanfrage ein bestimmter Menschentyp erkennen lässt (Alter, Interessen, Bildung, sonstiges Onlineverhalten, …). Nein, nicht dass ich diese Daten-Sammelei von Google, Facebook & Co. wirklich gut heißen würde … aber interessant wäre das jetzt schon … Klopapierige Grüße an Euch alle (ich rate mal: im Home-Office ;-)) #klopapier #seo #googletrends

Post aus Instagram ansehen ⇒

Positiv was drauß machen statt nur klagen: Tolles Onlinemarketing im…

Positiv was drauß machen statt nur klagen: Tolles Onlinemarketing im stationären Handel. Man kann auch aktiv was für die eigene Zukunft tun. (sorry für das schlechte Bild)

Positiv was drauß machen statt nur klagen: Tolles Onlinemarketing im…

Positiv was drauß machen statt nur klagen: Tolles Onlinemarketing im stationären Handel. Man kann auch aktiv was für die eigene Zukunft tun. (sorry für das schlechte Bild)

Post aus Instagram ansehen ⇒

Man soll sich von Anderen fern halten … Ok. War…

Man soll sich von Anderen fern halten … Ok.

War gerade im Fitness-Studio 🧗‍♂️ – praktisch leer.
Im Cafe – bestenfalls jeder dritte Tisch besetzt.

Vielleicht sollte ich morgen eine Fernreise mit der Bahn machen 🚊, um mich von anderen Menschen fern zu halten 😂. (Hotels und Meetingräume sollen ja auch leer sein, also wäre man da auch alleine).

Man soll sich von Anderen fern halten … Ok. War…

Man soll sich von Anderen fern halten … Ok.

War gerade im Fitness-Studio 🧗‍♂️ – praktisch leer.
Im Cafe – bestenfalls jeder dritte Tisch besetzt.

Vielleicht sollte ich morgen eine Fernreise mit der Bahn machen 🚊, um mich von anderen Menschen fern zu halten 😂. (Hotels und Meetingräume sollen ja auch leer sein, also wäre man da auch alleine).

Post aus Instagram ansehen ⇒